Frauengruppe St.Lucy

In Munyu gibt es mehrere gut organisierte small christian communities - Frauengruppen, in denen sich die Frauen gegenseitig helfen. Die Freude an der gemeinsamen Arbeit ist den Frauen anzusehen.

 

 

Die Frauengruppe St. Lucy begann im Jahr 2004 mit der Anschaffung von 50 Stühlen, wir spendeten weitere 50 Stühle.

2010 erhielt die Gruppe eine Spende von 80.000 KSH (ca. 800 €) für ein Zelt.

 

2018 erhielt die Gruppe 40.000 KSH

(ca. 400 €) für Stühle. 

Inzwischen hat die Gruppe 200 Stühle und ein Zelt für 50 und ein weiteres für 100 Personen.

Die Frauen verleihen die Stühle bei Beerdigungen und Hochzeiten.

Zusätzlich sorgen sie bei Bedarf auch für Tee und Essen.

Die Vorsitzende Grace Wajiru ist stolz, denn der erwirtschaftete Gewinn wird an alle Mitglieder ausgezahlt:

2017 erhielt jedes Mitglied einen Wassertank und eine Matratze als Weihnachtsgeschenk.

Jede Frau hat nun einen eigenen Wasserspeicher, mit dem sie Regenwasser aus der Dachrinne sammeln kann.

Zusätzlich haben die 25 Frauen von St. Lucy auch eine eigene Sparkasse.

Damit betreiben sie „table banking“. Jedes Mitglied zahlt im Monat 500 KSH ein, dies entspricht etwa 5,00 €.

Bei Bedarf kann ein Mitglied einen kleinen Kredit von der Gruppe erhalten. Dieser wird mit 10% Zinsen wieder zurückbezahlt.

Bei einer Bank würde keine der Frauen einen Kredit bekommen, denn keine von ihnen kann irgendwelche Sicherheiten aufweisen. 

Die Darlehen werden meist dazu benützt ein kleines Geschäft zu eröffnen, wie z.B. einen Friseur- oder Gemüseladen. Manchmal werden sie gebraucht, um Schulgeld für die Kinder zu bezahlen, wenn gerade kein Geld vorhanden ist.

 

Bei einem Besuch im Oktober 2018 erklärten uns die Frauen, wie sie zusammenarbeiten.

Alles ist genau geregelt und die Aufgaben sind auf alle verteilt.

Gemeinsam wurde Ananas- und Erdbeermarmelade gekocht. 

Marmelade gibt es nur im Supermarkt zu kaufen und ist sehr teuer. Je nach Jahreszeit gibt es Ananas oder Mangos im Überfluss. Die Konservierung wäre eine gute Sache.

Die Früchte klein zu schneiden war kein Problem. Aber Gläser mussten sterilisiert werden, eine Herausforderung am offenen Feuer. 

Vielleicht gibt es einen neuen Geschäftsbereich, die Herstellung von Marmelade?

Kleine Anschubfinanzierungen sind oft sehr weitreichend - man kann mit wenig Mitteln viel bewirken.